Bank- und Kapitalmarktrecht

Aufgrund der immer strengeren Überwachung von Wertpapierdienstleistungsinstituten und der damit verbundenen Pflichten im Zusammenhang mit dem Vertrieb von Finanzprodukten aller Art, hat das Bank- und Kapitalmarktrecht in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen.

Das Kapitalmarktrecht regelt im weitesten Sinn die Rechtsbeziehungen zwischen den Emittenten, die eine Kapitalanlage herausgeben, und den Kapitalanlegern. Es regelt unter anderem sowohl den Schutz des Anlegers, als auch die Regulierung und Verhaltensregeln von Kredit- und Wertpapierdienstleistungsinstituten. Insbesondere wenn eine Kapitalanlage nicht wie erwartet verläuft und finanzieller Verlust droht oder bereits eingetreten ist, ist eine umfassende Beratung dringend zu empfehlen.

Unsere Tätigkeit im Kapitalmarktrecht umfasst

  • Wertpapierhandel; insbesondere Anforderungen an die Anlageberatung
  • Prospektrecht; z.B. Anforderungen an die Erstellung eines Wertpapierprospekts und Begleitung von Prospektbilligungsverfahren bei der BaFin
  • Strukturierte Produkte; z.B. Erstellung von endgültigen Bedingungen für öffentliche Angebote; Erstellung und Überprüfung von Produkt- und Basisinformationsblättern

Im Bankenrecht steht vor allem die Geschäftsbeziehung zwischen der Bank und dem Kunden im Vordergrund. Unsere Tätigkeit im Bankenrecht umfasst insbesondere:

  • Kreditvertragsrecht; z.B. Darlehensverträge
  • Allgemeines Bankenvertragsrecht
  • Recht des Zahlungsverkehrs; z.B. Lastschrift, Überweisung, Scheck

Bundesweite Vertretung und Prozessführung.

Ansprechpartner